Kalta Minor Minarett

Das Kalta Minor Minarett ist das Wahrzeichen von Chiwa. Es wurde von 1852 bis 1855 gebaut und wurde von Khan Muhammad Amin in Auftrag gegeben.

Khan Muhammad Amin regierte das Chiwa Khanat von 1845 bis 1855 und gilt als Bauherr von bedeutenden Gebäuden in Chiwa, die heute zum UNESCO-Welterbe gehören. Das Minarett wurde neben der ebenfalls von Khan in Auftrag gegebenen und nach ihm benannten Medrese errichtet. Ziel des Khans war es, das höchste Minarett der Welt zu bauen.

Khan Muhammad Amin galt als grosser Heerführer. Durch seine Feldzüge (hauptsächlich gegen die Turkmenen) konnte er die Grenzen des Chiwa Khanats erweitern und befestigen. Im Jahre 1855 verliess ihm aber das Glück: Bei einem Gegenangriff der Turkmenen fiel er. Der Legende nach soll sein Kopf dem Schah von Persien gebracht worden sein, der daraufhin für eine ehrenvolle Bestattung sorgt.

Mit dem Tod des Khans wurde der Bau des Minaretts eingestellt. Es wird angenommen, dass das Minarett mehr als 70 Meter hoch werden sollte. Der Legende nach sollte es so hoch werden, dass man von der Spitze aus Buchara sehen konnte: Bei einer Distanz von fast 400 km zwischen den beiden Städten war das aber natürlich sehr optimistisch.

Das Minarett hat einen unteren Durchmesser von ca. 14 Metern und ist 26 Meter hoch. Aus der Tatsache, dass das Gebäude nie fertiggestellt wurde, leitet sich sein Name ab: Kalta Minor bedeutet in etwa «kleines Minarett».  Besonders sehenswert ist das Gebäude aufgrund seiner überwältigenden Verzierung: Das Minarett ist komplett mit den für Chiwa typischen grünblauen Kacheln bedeckt. Mittels weissen und braunen Kacheln wurden verschieden geometrische Strukturen geschaffen, die das Gebäude wie ein Kunstwerk aussehen lassen. Am oberen Ende gibt es zudem ein Schriftband, bei welchem mit Kacheln eine persische Kalligrafie (genannt «Nastaliq») geschaffen wurde.

Wieso der Bau abgebrochen wurde, ist nicht zuverlässig geklärt. Einer Legende nach wollte der Emir von Buchara ein noch höheres Minarett errichten lassen und dafür den gleichen Architekten aus Chiwa beauftragen. Als Khan Muhammad Amin davon hörte, ordnete er an, den Architekten gleich nach Fertigstellung des Gebäudes ermorden zu lassen. Der Architekt bekam aber Wind von diesem Plan und beschloss zu fliehen und das Minarett unvollendet zu hinterlassen.


Sehenswürdigkeiten in Chiwa

Ak Moschee

Alla Kuli Khan Medrese

Bagbanli Moschee

Dishan-kala

Ichan-Kala

Islam Khodja Komplex

Juma Moschee

Kalta Minor Minarett

Konya Ark Zitadelle

Kutluk Murad Inaq Medrese

Muhammad Amin Khan Medrese

Muhammad Rahim Khan Medrese

Pahlawan Mahmud Mausoleum

Tasch Hauli Palast


Sehenswürdigkeiten ausserhalb von Chiwa

Ayaz-kala

Kyzyl-kala

Toprak-kala


Interessante Informationen

Choresmien


Berühmte Persönlichkeiten

Al-Khwarizmi – Der berühmte Mathematiker und Namensgeber des Begriffs “Algorithmus”

Abu Raihan Al-Birumi – Der choresmische Universalgelehrte

Dschalal ad-Din Manguberdi – Der letzte Choresm-Shah