Abu Bakr Qaffal al-Shashi Mausoleum

Im Jahre 903 wurde Abu Bakr Muhammad Qaffal al-Shashi als Sohn eines Schlossers in Taschkent geboren. Der Beiname «Qaffal» bedeutet «ein Mann, der Schlösser herstellt». Abu Bakr wollte den Beruf seines Vaters allerdings nicht erlernen und studierte zuerst in einer Medrese in Taschkent, später in Samarkand und schliesslich in Bagdad, der Hauptstadt des arabischen Kalifats, wo er den grössten Teil seines Lebens verbrachte.

Abu Bakr wurde berühmt als Interpret des Korans und der Sunna, der heiligen Legende über das Leben des Propheten Mohammed. Er wurde ein Anhänger der Shafi’i Madhab, einer der vier kanonischen Schulen der islamischen Rechtsprechung. Er schrieb großartige Gedichte und Werke über Philosophie.

Zum Ende seines Lebens kehrte Abu Bakr gegen Ende des 10. Jahrhunderts in seine Heimat zurück. Zu dieser Zeit kämpfte das arabische Kalifat hier mit der türkischen Herrscherdynastie der Karachaniden, welche die Gebiete allmählich übernahm und daraus das Karachanidenreich begründete. Um 960 konvertierten die Karachaniden zum Islam, wobei Abu Bakr eine tragende Rolle zugeschrieben wird. Er wurde deshalb als Khazrat Imam oder Khast Imam, also als «heiliger Imam» bezeichnet.

Im Jahre 976 starb Abu Bakr und wurde in einem Mausoleum im Khast-Imam Komplex beigesetzt. Der Legende nach gab es an der gleichen Stelle noch weitere Mausoleen, welche allerdings durch Zeit und Erdbeben zerstört wurden. Das heutige Mausoleum wurde im Jahre 1541 vom berühmten Architekten Gulyam Hussein gebaut und vom Kaligraphen Kudrat mit Schriftzeichen, der sogenannten Handschrift der Seelen verziert. Um das Mausoleum herum entstand allmählich der Komplex, der auch heute noch bewundert werden kann.

Neben Abu Bakr selbst liegen noch zwei weitere Persönlichkeiten im Mausoleum begraben: der berühmte Schriftstellt Zainiddin Mahmoud Wasifi sowie Babakhan Eshon, welcher sich im Jahre 1943 mit der erfolgreichen Bitte an Stalin wandte, das islamische Zentrum in Tashkent wieder herzustellen.



Sehenswürdigkeiten

Barakhan Medrese

Islamisches Institut von Imam Al-Bukhari

Kukeldasch Medrese in Taschkent

Khast-Imam Komplex

Khast-Imam Moschee

Ming-Uryuk

Osmanische Koran

Qaffal al-Shashi Mausoleum

Tilla Sheikh Moschee


Sonstiges

Alisher Navoi Theater

Das Erdbeben von Taschkent 1966

Taschkent Metro


Interessante Informationen

Top 10: Aktivitäten in Taschkent

Top-5: Spezialitäten von Taschkent