Sehenswürdigkeiten Taschkent

Taschkent ist seit 1930 die Hauptstadt Usbekistans und feierte im Jahr 2009 ihr 2’200-jähriges Bestehen. Die Stadt ist eine Metropole mit etwa 2.5 Millionen Einwohnern und ein Schmelztiegel der Kulturen mit vielen verschiedenen ethnischen Gruppen, die Taschkent als ihre Heimat bezeichnen.

Die Stadt liegt in einer seismisch aktiven Zone, so dass der historische Teil der Stadt relativ klein ist. Beim letzten schweren Erdbeben im Jahre 1966 wurden leider viele historische Bauten zerstört. Gleichwohl gibt es eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen sollten.

Taschkent ist sehr weitläufig: Für die Besichtigung der Stadt greifen Sie am besten auf eine organisierte Stadtführung zurück oder buchen Sie einen Guide mit Fahrer. Mit den öffentlich Verkehrsmittel ist es sehr umständlich, die Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

Die folgende Liste bietet Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Taschkent.

Die Sehenswürdigkeiten von Taschkent

Barakhan Medrese

Die Barakhan Medrese wurde im 16. Jahrhundert für Zainiddin Mahmud Wasifi, einen Schüler des berühmten usbekischen Dichters Alisher Navoi errichtet. Während der Sowjetzeit und bis ins Jahr 2008 wurde die Barakhana Medrese als Hauptsitz des Zentralasiatischen Muslimischen Spirituellen Rates genutzt. Heute ist sie ein Handwerkszentrum. Erfahren Sie mehr

Islamisches Institut von Imam Al-Bukhari

Die Namozgokh Moschee wurde zu Zeiten des Kokan Khanats errichtet, damit die Garnisonssoldaten die wichtigsten islamischen Feiertage feiern konnten. Seit der Sowjetzeit gibt es in der Moschee ein islamisches Institut, welche pro Jahr eine kleine Anzahl an Absolventen hervorbringt. Erfahren Sie mehr

Kukeldasch Medrese

Die Kukeldasch Medrese ist eines der berühmtesten Denkmäler von Taschkent. Sie wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Während des Kokand Khanats diente die Medrese als Festung. Heute ist die Kukeldasch Medrese eine aktive Medrese in Taschkent und dient als Gymasium für junge Männer. Erfahren Sie mehr

Khast-Imam Moschee

Die Khast-Imam Moschee ist die neue Moschee von Usbekistans Hauptstadt und wurde im Jahre 2008 erbaut. Unüblich sind die 54 Meter hohen Minarette, da aufgrund der seismischen Aktivität in Taschkent üblicherweise keine Minarette gebaut wurden. Erfahren Sie mehr

Ming Uryuk

Ming Uryuk sind die Überresten der alten Siedlung Chach, welche als Vorläufer des heutigen Taschkent angesehen wird und bis zur arabischen Invasion im 8. Jahrhundert existierte. Auf dem Gebiet von Ming Uryuk fanden Archäologen unter anderem ein 2’200 Jahre alten zoroastrischen Feuertempel, das älteste Gebäude in Taschkent. Erfahren Sie mehr

Osmanischer Koran

In einer Bibliothek mit rund 20’000 Manuskripten wird unter anderem der berühmte Koran des Kalifen Osman ausgestellt. Auf dessen Anweisung wurden alle Aufzeichnungen des Propheten erstmals gesammelt und in einem Buch, dem Koran, vereint. Sein eigenes Exemplar kann in Taschkent besichtigt werden. Erfahren Sie mehr

Qaffal al-Shashi Mausoleum

Abu Bakr Qaffal al-Shashi wurde berühmt als Interpret des Korans und der Sunna, der heiligen Legende über das Leben des Propheten Mohammed. Er schrieb ausserdem grossartige Gedichte und Werke über Philosophie. Ihm zu Ehren wurde in Taschkent ein Mausoleum errichtet. Erfahren Sie mehr

Taschkent Metro

Die erste Linie der Metrolinie wurde 1979 abgeschlossen: Taschkent war damit die erste zentralasiatische Stadt mit einer Metro. Die Stationen sind im Innern einzigartig dekoriert und stehen den berühmten Stationen in Moskau oder St. Petersburg in nichts nach. Daher gilt die U-Bahn als Touristenattraktion. Erfahren Sie mehr

Tilla Sheikh Moschee

Die Moschee wurde in der Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut. «Tilla Sheikh» bedeutet «goldener Scheich», allerdings ist nicht abschliessend geklärt, wie es zu diesem Namen kam. Bis 1991 war dies die Hauptmoschee von Taschkent, wurde mittlerweile aber von der Khast-Imam Moschee abgelöst. Erfahren Sie mehr


Lesen Sie ausserdem:

Die Sehenswürdigkeiten von Samarkand

Die Sehenswürdigkeiten von Buchara

Die Sehenswürdigkeiten von Chiwa