Saddridin Aini (1878-1954)

Saddridin Aini (1878-1954)

Saddridin Aini gilt als Begründer der Tadschikischen Literatur. Er wurde am 27. April 1878 in Saktara (heute Soktari genannt) bei Gijduvan geboren, das damals zum Buchara Emirat gehört. Die Eltern waren einfache Bauern und verstarben früh; bereits mit zwölf Jahren wurde Aini zum Vollwaisen. Zusammen mit seinem älteren Bruder zog er nach Buchara und studierte zuerst in der Mir-i Arab Medrese und später in der Kukeldasch Medrese, wo er unter anderem die arabische Schrift lernte.

In der Folge arbeitet Aini als Dichter, Schriftsteller und Journalist. Mit seiner Familie lebt er 35 Jahre lang in Samarkand. Ab 1920 propangierte Aini die Russische Revolution in Usbekistan und Tadschikistan. Gleichzeitig verfasste er verschiedene Werke, unter anderem im Jahre 1927 das Buch «Dochunda», der erste Roman, der in tadschikischer Sprache geschrieben wurde. Dadurch wurde die tadschikische Literatur, welche zur Zeit des Emirats verboten war, neu belebt.

Später zog er nach Stalinabad (dem heutigen Duschanbe) und trat im Jahre 1934 als tadschikischer Repräsentant dem sowjetischen Autorenkongress bei. Ausserdem war er über 20 Jahre lang Mitglied des Obersten Sowjet Tadschikistans. Er war der erste Präsident der Wissenschaftlichen Akademie der damaligen Tadschikischen Sowjetrepublik und erhielt dreimal den Leninorden.

Die frühen Gedichte Ainis handeln mehrheitlich von Liebe und Natur, aber mit dem nationalen Erwachen Tadschikistans wandelten sich die Themen hin zur Moderne und der Arbeiterklasse. Als Hauptwerk gelten die vierbändigen Memoiren «Joddoschtoho», welche auch in andere Sprachen übersetzt wurden.

Aini starb am 15. Juli 1954 in Duschanbe, wo ihm zu Ehren ein Mausoleum errichtet wurde. Ein Jahr später wurde der tadschikische Ort Sachmatabad in Aini umbenannt. Ausserdem trägt auch das Oper- und Balletthaus in Duschanbe seinen Namen. Seit 1999 ist Aini auf der tadschikischen 5-Somoni Banknote abgebildet.

Im ehemaligen Wohnhaus Ainis in Samarkand befindet sich heute ein Museum, welches sich dem Leben und Werk des Intellektuellen widmet. Es befindet sich unweit des Registan Platzes.


Besuchen Sie Stationen aus dem Leben von Saddridin Aini: Viele unserer Reisevorschläge bringen Sie nach Buchara und Samarkand.