3 Tage/ 2 Nächte
USD 550
Preis pro Person im Doppel- oder Zweibettzimmer
USD 40
Zuschlag Einzelzimmer

Nukus, die Hauptstadt von Karakalpakstan, ist berühmt für das Museum von Igor Sawizki. Neben Gemälden beherbergt das Museum unzählige ethnographische Exponate aus Karakalpakstan. Auf Ihrer Reise besuchen Sie ausserdem die ehemaligen Festungen und Verteidigungsanlagen des antiken choresmischen Reiches. Die Tour im Westen Usbekistans endet mit einer Stadtführung in Chiwa.

Jetzt buchen

Reiseprogramm

Tag 1

Taschkent – Nukus

Transfer zum lokalen Flughafen von Taschkent. Morgenflug nach Nukus (1h 40 min), der Hauptstadt der Republik Karakalpakstan. Sie besuchen das berühmte Museum von Igor Savitskiy (montags geschlossen). Das Museum beherbergt die zweitgrösste Sammlung von russischer Avantgarde Kunst (nach dem Russischen Museum in St. Petersburg). Ausserdem wird eine grosse Sammlung von archäologischer, folkloristischer, angewandter und zeitgenössischer Kunst aus Karakalpakstan und Zentralasien mit mehr als 86'000 Ausstellungsstücken gezeigt. Übernachtung in Nukus.

 

Tag 2

Nukus – choresmischen Festungen – Chiwa

Fahrt nach Kyzyl-Kala (135 km, 2h 30 min). Besichtigung des Geländes welches ursprünglich als Festung und später als Feuertempel der Zoroastrier diente. Weiterfahrt nach Toprak-Kala (2 km), wo Sie einen antiken Palast der choresmischen Schahs besichtigen können. Zuletzt Fahrt nach Ayaz-Kala (20 km, 30 min), einem Komplex, der aus drei Teilen besteht und um den sich zahlreiche Legenden ranken. Fahrt nach Chiwa (105 km, 2 h).

Bitte beachten Sie, dass sich die Strassen nicht im besten Zustand befinden.

Tag 3

Chiwa – Urgench – Taschkent

Chiwa ist 2'500 Jahre alt und war die Hauptstadt des Chiwa Khanats vom 16. bis zum 20. Jahrhundert. Die Stadt ist berühmt für die sehr gut erhaltene Stadtmauer, welche die als Ichan-Kala («innere Stadt») bekannte Altstadt umschliesst. Fast alle historischen Monumente befinden sich in der Ichan-Kala und können daher problemlos zu Fuss erreicht werden. Sie besuchen Chiwas grösste Medrese, Muhammad Amin Khan, neben dem das beliebte Fotomotiv Kalta Minor-Minarett («kurzes Minarett») steht. Es ist bekannt für seine ungewöhnliche Form und Verzierung. Die Zitadelle Konya-Ark war der Hauptpalast des Khans bis zum 19. Jahrhundert und der Errichtung des Tasch Hauli-Palasts. Letzterer ist bekannt für seinen schönen Harem. Chiwas Freitagsmoschee Juma hat ein ungewöhnliches Design mit über 200 hölzernen Säulen. Der heiligste Ort der Stadt ist das Pahlavan Mahmud-Mausoleum, wohin viele frisch verheiratet Paare kommen, um gesegnet zu werden.
Transfer zum Flughafen Urgench. Abendflug nach Taschkent (1h 20 min). Transfer zu Ihrem Zielort/Hotel.

Die Tour dauert etwa 5 Stunden.

Jetzt buchen

Haben Sie Fragen oder möchten Sie eine persönliche Beratung?

Nutzen Sie unser Kontaktformular und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.