Dorut-Tilowat Komplex

Kok Gumbaz Shakhrisabz

Der Dorut-Tilowat Komplex, übersetzt als «Haus der Besinnung oder Reflexion», umfasst ein Grab, eine Moschee und eine Medrese. Der Komplex wurde ursprünglich von Amir Timur in Auftrag gegeben und schliesslich von dessen Enkel Ulugbek fertiggestellt.

Der Bau geht auf das Jahr 1370 zurück, als Scheich Shamsiddin Kulyal starb. Er war ein führender Sufi, der nicht nur in theologischen Angelegenheiten, sondern auch in politischen Angelegenheiten hatte. Scheich Kulyal wurde als heiliger angesehen und war der spirituelle Mentor von Emir Taragai, Amir Timurs Vater und genoss daher seit jeher den Respekt und die Ehrfurcht von Timur. Sein Spitzname «Kulyal» deutet darauf hin, dass er aus einer Familie von Töpfern stammte.

Nach seinem Tod (etwa 1370/1371) befahl Timur, ihn in der Nähe der Hauptmoschee von Shakhrisabz zu begraben. Es wurde ein Mausoleum errichtet; der Grabstein von Scheich Kulyal kann noch heute besichtigt werden. Später wurde dann auch Timurs Vater Taragai im gleichen Mausoleum begraben, allerdings wurde dessen Grabstein im Laufe der Jahre zerstört.

1437/1438 wurde dem Mausoleum des Shamsiddin Kulyal die Gumbas Sayyidan (Kuppel der Sayyiden) hinzugefügt. In der muslimischen Kultur steht der Titel Sayyid für einen direkten Nachfahren des Propheten Mohammed. Der Bau wurde von Ulugbek für seine Verwandten und Nachkommen in Auftrag gegeben (höchstwahrscheinlich für den Teil der Familie, der weiterhin in Shakhrisabz lebte). Im Innern befinden sich mehrere Marmorgrabsteine aus dem 15. bis 17. Jahrhundert, welche ursprünglich vom benachbarten Friedhof stamm und mit den Namen der Sayyiden aus Termez versehen sind. Die Wände des Innenraums sind mit exquisiten blauen Gemälden auf weissem Grund verziert.

Kok-Gumbaz Moschee (1435)

Die Moschee wurde im Jahre 1435 auf den Fundamenten eines früheren Gebäudes aus der vor-mongolischen Zeit errichtet und wurde in der Folge die zentrale Freitagsmoschee der Stadt. Die Inschrift auf dem Portal des Gebäudes deutet darauf hin, dass die Moschee im Auftrag von Ulugbek zu Ehren seines Vaters Shahrukh errichtet wurde.

Vom majestätischen Gebäude ist nur der zentrale Kuppelbau erhalten geblieben, welcher restauriert wurde. Die Moschee war einst von Galerien umgeben, von denen heute aber nur noch die Sockel der Bogenstrukturen erhalten sind. Die äussere, blaue Kuppel wurde neu errichtet, nachdem das ursprüngliche Gebäude während der Sowjetzeit einem Erdbeben zum Opfer fiel.

Heute gilt die Moschee nur als Sehenswürdigkeit und wird nicht mehr aktive von Gläubigen genutzt.


Sehenswürdigkeiten

Ak-Saray Palast

Dorut-Tilowat Komplex (Kok-Gumbaz Moschee)

Dorus Siadat Komplex (Hazrat Imam)


Berühmte Persönlichkeiten

Amir Timur (Tamerlane) – Der Eroberer des Ostens